Lösungen: Rabe und Fuchs

Level 2:

I. Übersetzungsvorschlag:

  1. Wer sich freut, mit hinterlistigen Worten gelobt zu werden, wird fast immer schändlich durch (seine) Reue bestraft (auch möglich: und bereut es).

  2. Als ein Rabe Käse von einem Fenster geraubt hatte und ihn, auf einem hohen Baum sitzend, essen wollte, sah diesen ein Fuchs und begann darauf so zu sprechen:

  3. Oh, was für einen Glanz hat dein Gefieder, Rabe! Wie viel Schönheit hast du am Körper und im Gesicht. Wenn du eine Stimme hättest, wäre kein anderer Vogel besser.“

  4. Aber jener Dummkopf, als er seine Stimme zeigen wollte, ließ den Käse aus dem Schnabel fallen, den rasch der listige Fuchs mit gierigen Zähnen aufschnappte.

  5. Dann erst seufzte der Rabe in seiner Dummheit getäuscht.

II.

  • Promythium: 1.

  • Ausgangssituation (res): 2.

  • Handlung (actio): 3.+4.

  • Ergebnis (eventus/conclusio): 5.

III.

mehrere Lösungen möglich/Vorschläge:

  • Lass dich vor Schmeichlern nicht blenden. Achte besonders auch darauf, wer dir schmeichelt.

  • Promythium kann ebenfalls als Moral angesehen werden.

IV.

a)

  1. Es ist Zeit die Pläne zu erklären.

  2. Paris segelte nach Sparta um Helena zu rauben.

  3. Du kannst durch das Reden viele Menschen überzeugen.

b)

  1. Man zwingt mich, französisch/gallisch zu lernen.

  2. Man sagt, dass ich hervorragend und klug bin. 

  3. Man sagt, dass Ovid hervorragende Gedichte verfasst hat. 

Lösungen: Rabe und Fuchs
Nach oben scrollen