Ovid

Derzeit verfügbare Übersetzungen:

Werke
Buch 1: Metamorphosen
Buch 2: Metamorphosen

 

Publius Ovidius Naso (kurz Ovid) war bekannter römischer Versdichter.

  • Ovid wurde am 20. März 43 v. Chr. in Sulmo geboren. 
  • Er gehörte durch seine Geburt bereits zum Adel und hatte so die Möglichkeit bei den angesehnsten Lehrern der Rhetorik zu studieren. In Rom hatte er zahlreiche öffentliche Ämter inne und genoss das Ansehen vieler einflussreicher Menschen, wie z.B. auch Kaiser Augustus.
  • Im Jahr 8 n. Chr. wurde er ins Exil nach Tomis verbannt. Der Grund für seine Verbannung war laut Ovid die Veröffentlichung seiner Ars amatoria, welches ein Gedicht über die Liebe darstellt, und deshalb dem Kaiser moralisch zu verwerflich erschien. Außerdem wurde Ovid auch eine Verwicklung in das Liebesleben der Tochter Augustus' Julia nachgesagt, weshalb man von einer Verbannung "carmen et error" spricht.